Alles dreht sich nun um mich

Ich weiß nicht, wie ich es Dir am bes­ten sage.
Darum tue ich es frei her­aus:
Ges­tern Nacht wäh­rend du schliefst,
habe ich die Sonne verschluckt.

Jetzt schmilzt meine innere Hitze alles um mich herum.
Kalte Men­schen wer­den pul­ve­ri­siert zu Asche.
Ich glühe und strahle und erhelle die Dun­kel­heit.
Alles dreht sich nun um mich.

Pla­ne­ten umtan­zen mei­nen Kern -
Mein Licht reist fern von Stern zu Stern.