Das mensch­li­che Imperium

Das mensch­li­che Impe­rium
es ist kein Mys­te­rium
bewe­gen uns durch Zeit und Raum
man darf nicht nur sich sel­ber trauen
Keine Klas­sen, keine Ras­sen
Die Grund­bau­steine wer­den pas­sen
Am Anfang und am Ende
hal­ten wir die Hände
Die Zeit für Baby­lon ist um
nun kommt das mensch­li­che Imperium