Das Sim­mer­frimm Tal

Vor lan­ger Zeit leb­ten die Bewoh­ner des Sim­mer­frimm Tals in Glück und Frie­den. Der gol­dene Nek­t­ar­ström nährte das Volk mit sei­nen mil­den Gaben und alle waren zufrie­den und glück­lich.
Die Königs­kin­der herrsch­ten mit kind­li­cher Anmut und lieb­li­cher Nai­vi­tät. Ihre Eltern waren die Sonne und der Win­ter und so glänzte die Haut der Königs­kin­der perlend.

Hin­ter den schwar­zen Ber­gen lebte Grof­log, ein fins­te­rer Graf, der sein Leben lang in Grimm und Zorn auf sei­ner Burg ver­harrte. Er war es, der das Leben im Sim­mer­frimm Tal für immer veränderte.