Es gibt kein ande­res wür­di­ges Streben

Es gibt kein ande­res wür­di­ges Stre­ben, als zu lie­ben und geliebt zu wer­den. So gehe ich dann wei­ter. Bis auf mei­nem Grab­stein ste­hen wird: “Alles war wun­der­bar und nichts tat weh.”