Meine Zunge ist ein Schutzschild

Meine Zunge ist ein Schutz­schild.
Sie formt die Worte mei­nes Widerstandes.

Mein Atem ist ein Kind vom Wind.
Er trägt die Luft durch mich hindurch.

Die Bäume sind meine Schwin­gen.
In den Ästen ruhe ich.

Was meine Augen sehen,
in den Ster­nen,
in der Nacht,
kann nie­mals ver­ge­hen,
denn es wurde nur gedacht.