Pfau­en­rad

Ich gebe zu, nicht jeder Tag
gleicht wohl einem Pfauenrad

Ein graues Meer mit Drama-Hang,
all die­ser Tage tagelang

Gur­gelnd unter geht die Gischt,
bis der Tage Licht erlischt

Wenn alles illu­sio­nen­gleich,
Äonen wohn’ im Himmelsreich

Ich ruf’ Dir zu: “Oh, wanke nicht!“
Der Tage nur der Hafer sticht.