Ver­ra­ten

Ich laufe durch die Stadt,
mit einem Schild in mei­nen Armen

Die Leute schauen mich an,
das Schild trägt dei­nen Namen

Wie fühlt er sich wohl an,
der letzte Zug von mei­nem Atem

Dabei denk ich an dich,
jetzt hab ich es verraten.